Die RICOSTA Schuhfabriken GmbH in Donaueschingen ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit einer langen Geschichte. Sie erzählt, wie wir einer der beliebtesten und erfolgreichsten Kinderschuhmarken der Welt wurden. Und darauf sind wir stolz.

2017

Heute beschäftigen wir als Traditionsunternehmen rund 800 festangestellte Mitarbeiter an 5 Produktionsstätten in der EU und produzieren pro Jahr ca. 2.000.000 Paar Schuhe. Und­­­ so erfolgreich soll es weitergehen.

2016

Die RICOSTA Produktionsstandorte werden erstmals nach dem ETI Base Code zertifiziert, der soziale Nachhaltigkeit auf allerhöchstem Niveau einfordert.

2014

Ende November wird in Donaueschingen das 80.000.000. Paar Schuhe produziert.

2013

Der Deutsche Schuhpreis 2013 geht an den RICOSTA Rallye, der robuste Kleinkindschuh, speziell für das Laufrad oder das Rutschauto.

2012

Doppelt gut: Nach dem OutDoor INDUSTRY AWARD in Gold erhält das Modell Mountain auch den German Design Award in Silber.

2011

RICOSTA erhält erstmals den reddot Design Award für den Lauflernschuh PEPINO Krabbelmaxe.

2010

RICOSTA erhält den OutDoor INDUSTRY AWARD in Gold für das Modell RICOSTA Mountain, den Outdoorschuh für Kinder.

2009

Shoetime: RICOSTA gewinnt zum 5. Mal den Deutschen Lederwarenpreis für ein Modell von PEPINO, mit transparenten Einsätzen und Regenbogensohle.

2007

Auf ein Neues: RICOSTA wird zum vierten Mal mit dem deutschen Lederwarenpreis ausgezeichnet. Neben Farbigkeit und Design des Siegerschuhs punktet die besondere Gestaltung der Sohle.

2005

RICOSTA begleitet und fördert die WMS-Aktion Kinderfuß, die weltweit größte Studie zu Fußbewegungsdaten von Kindern im Alter von 3 bis 13 Jahren. Sie liefert im großen Kinderfußreport 2007 wertvolle Ergebnisse über das Schuhwerk von Kindern.

2003

RICOSTA erhält zum dritten Mal den Deutschen Lederwarenpreis.

1999

RICOSTA wird als erster und einziger Kinderschuh-Hersteller Europas nach der Öko-Audit-Verordnung EMAS validiert und nach der Umweltmanagement-Norm DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Im selben Jahr erhält RICOSTA zum zweiten Mal den Deutschen Lederwarenpreis für den ersten Kinderschuh der Welt, der nach sportmedizinischen Erkenntnissen entwickelt wurde.

1996

Nach 19 Jahren übergibt Roland Bieger die Geschäftsführung des Unternehmens an Ralph Rieker, den Sohn des Gründers – bleibt dem Unternehmen aber als Berater erhalten.

1994

Als erster Schuhhersteller der Welt schäumt RICOSTA schadstofffreie und leichte Polyurethan-Sohle (PU-Sohle) direkt und ohne Klebstoffe an den Schaft. Das patentierte Verfahren gilt als absolute Pionierleistung in der Schuhbranche.

1993

Premiere: RICOSTA erhält zum ersten Mal Deutschen Lederwarenpreis.

1978

Die Marke PEPINO wird eingeführt. Die „kleinen feinen von RICOSTA“ erobern als Lauflernschuhe den Markt.

1977

Die Geschäftsführung wird an Roland Bieger übergeben, der fortan die Geschicke von RICOSTA lenkt.

1969

Neben Mondlandung, Woodstock und frechen Modetrends führt Roland Rieker das Unternehmen in die Selbständigkeit und etabliert RICOSTA als die Marke für moderne Kinder- und Jugendschuhe.

1957

Wir feiern Richtfest des noch heute aktuellen Firmengebäudes in Donaueschingen. Im selben Jahr kommt der erste RICOSTA Kinderschuh mit Garantie auf den Markt, was damals weltweit einmalig war.

1955

Gute Idee: RICOSTA wird als Marke eingetragen (Rieker und CO STAbil).